Ein Skandal sondergleichen: Die EU-Kommission im Strudel der Datenschutzheuchelei

 

In einem Szenario, das wie der Plot eines Orwell’schen Romans anmutet, sehen wir uns mit einer Realität konfrontiert, die Fragen aufwirft, die weit über die Grenzen des Ironischen hinausgehen. Die EU-Kommission, jene Institution, die sich als Hüterin der Datenschutzstandards auf dem alten Kontinent präsentiert, wurde jüngst des rechtswidrigen Einsatzes von Microsoft Cloud Services überführt. Ein Faktum, das nicht nur tiefe Risse in der Fassade der Kommission offenbart, sondern auch eine beispiellose Verletzung der Prinzipien darstellt, die sie zu schützen vorgibt.

Eine Datenschutztragödie in drei Akten

Die Enthüllung des Europäischen Datenschutzbeauftragten Wojciech Wiewiórowski hat die EU-Kommission in ein ungünstiges Licht gerückt. Die Feststellung, dass keine adäquaten Schutzmaßnahmen getroffen wurden, um die Übermittlung personenbezogener Daten außerhalb der EU zu regulieren, stellt eine eklatante Missachtung der eigenen Gesetze dar. Die Ironie, dass die Institution, die die Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) überwachen soll, selbst gegen diese verstößt, ist schwer zu übersehen.

Vom Sommer der Überwachung bis zum aktuellen Datenschutzdilemma

Die Reise durch die europäische Datenschutzgeschichte führt uns zurück zum “Summer of Snowden”, einer Zeit, die das Ausmaß der Überwachung durch die NSA enthüllte. Diese Ereignisse lösten eine Kette von Reaktionen aus, die von der Ungültigkeitserklärung des Safe Harbor-Abkommens über die Einführung des EU-US Privacy Shields bis hin zum jüngsten EU-U.S. Data Privacy Framework reichen. Jedes dieser Kapitel endete mit der Erkenntnis, dass die USA ihre Überwachungspraktiken nicht wesentlich änderten, was die europäischen Datenschutzstandards kontinuierlich untergrub.

Die EU-Kommission: Ein Vorbild mit Tönungsfehlern

Die Verwendung von Microsoft Cloud-Produkten durch die EU-Kommission wirft ein grelles Licht auf das Versagen der EU, ihre eigenen hohen Datenschutzstandards aufrechtzuerhalten. Dieses Versäumnis stellt nicht nur eine rechtliche Grauzone dar, sondern untergräbt auch das Vertrauen in die Institutionen, die den Datenschutz in Europa garantieren sollen. Die Tatsache, dass die EU als “Prinzipal des Datenschutzes” bei der Einhaltung der eigenen Vorschriften strauchelt, wirft die Frage auf, wie realistisch es ist, von einzelnen Unternehmen eine strikte Befolgung der DSGVO zu erwarten.

Ein Aufruf zur Rechenschaft und Veränderung

Die aktuellen Enthüllungen sollten als Weckruf dienen, nicht nur für die EU-Kommission, sondern für alle Beteiligten im Bereich des Datenschutzes. Die Notwendigkeit einer umfassenden Überprüfung der Datenschutzpraktiken auf EU-Ebene ist offensichtlich. Es ist an der Zeit, dass die EU-Kommission ihre Rolle ernst nimmt und vorbildlich handelt, indem sie die eigenen Vorschriften nicht nur propagiert, sondern auch lebt.

Schlussfolgerung

In einer Zeit, in der der Datenschutz mehr denn je im Rampenlicht steht, ist die Heuchelei der EU-Kommission ein schwerer Schlag für das Vertrauen in die Institutionen, die uns schützen sollen. Die EU muss sich dieser Herausforderung stellen und sicherstellen, dass ihre Handlungen ihren Worten entsprechen. Nur durch Transparenz, Verantwortlichkeit und die strikte Einhaltung der eigenen Datenschutzstandards kann das Vertrauen wiederhergestellt und die Integrität der europäischen Datenschutzlandschaft gesichert werden.

Zitat-Quelle: Computerwoche 

 Auch interessant:

 

 

Literature advertisement

Psychologische Verkaufskunst

In der Psychologie der Verkaufskunst gibt es zwei wichtige Elemente, nämlich
(1) Die Psyche des Verkäufers; und
(2) die Psyche des Käufers.
Das zu verkaufende Produkt stellt das Bindeglied dar, auf dem sich die beiden Gemüter vereinen und zu einer Einigung kommen müssen. Der Verkauf selbst ist das Ergebnis der Verschmelzung und Übereinstimmung beider Psychen..
Da das Wesen der Verkaufskunst in der Anwendung der richtigen psychologischen Prinzipien besteht, ist es unbedingt erforderlich, dass der Verkäufer diese Prinzipien kennt, einschließlich der Denk- und Handlungsweisen seiner Kunden. Daraus ergibt sich eine Vorgangsweise, die schließlich zum Abschluss führt.
Kaufen und lesen Sie dieses Buch, und das großartige Gefühl ihrer Abschlusserfolge wird Sie glücklich machen!

Hier geht es weiter …

Literature advertisement

Was sind Wirklichkeiten?

Wie kam es zur Entdeckung natürlicher Gesetze?
Lässt uns die Natur in ihre Werkstatt blicken?
Ist Erkenntnis subjektiv oder objektiv?
Wie hängen Bewusstsein und Natur zusammen?
Was ist unvergänglich in Raum und Zeit?
Wodurch wird wissenschaftliche Erkenntnis erst möglich?
Welche Reize überschreiten die Schwelle des Bewusstseins?
Was bedeutet die Welt der Werte für die Persönlichkeit?
Verfolgt die Natur einen Zweck?
Wo liegen die Grenzen des Gefühls?
Ist die Welt dem Untergang geweiht?
Wie kann man Krummes durch etwas Gerades messen?
Was ist es, das zwei große Denker den Menschen mitzuteilen haben?
Welche Wirklichkeit zeigen uns Traumbilder?
Kann die Mystik Unerklärliches erklären?
Wie wird die Zukunft werden?

Das sind die Fragen zu denen der Autor in diesem Buch Stellung bezieht und mit seinen Antworten im feuilletonistisch leicht verständlichen Stil den Leser fasziniert.

Hier geht es weiter …

Literature advertisement

Geld vernünftig ausgeben: Über die richtige Art von Sparsamkeit

Der Begriff Sparsamkeit bezieht sich nicht nur auf Geldangelegenheiten, sondern auf alles im Leben – den klugen Umgang mit der Zeit, den klugen Umgang mit der eigenen Fähigkeit, der eigenen Energie, und das bedeutet umsichtig zu leben, sorgfältige Lebensgewohnheiten. Sparsamkeit ist der wirtschaftliche Umgang mit sich selbst, mit seiner Zeit, mit seinen Angelegenheiten, mit seinem Geld, die vernünftigstmögliche Verwendung dessen, was wir von allen Ressourcen des Lebens haben.

Sparsamkeit ist nicht nur einer der Grundsteine für ein Vermögen, sondern auch die Grundlage für vieles, was eine hervorragende Eigenschaft hat. Sie verbessert die Möglichkeiten des Einzelnen. Die Ausübung der Sparsamkeit hat eine sehr gesunde Wirkung auf alle Fähigkeiten. Sparsamkeit ist in vielerlei Hinsicht ein Zeichen von Überlegenheit. Die Gewohnheit zur Sparsamkeit steht für Selbstbeherrschung. Sie ist ein Beweis dafür, dass der Mensch kein hoffnungsloses Opfer seiner Begierden, seiner Schwächen ist, sondern dass er Herr seiner selbst und seiner Finanzen ist.

Im Inhalt behandelte Punkte:
– Wirtschaft ist keine Schikane, sondern das planvolle Handeln zur Befriedigung von Bedürfnissen.
– Kapital ist der kleine Unterschied zwischen dem, was wir verdienen und dem, was wir ausgeben.
– Sparsamkeit ist nicht Geiz, sondern Vorsorge und die Art wie man sein Geld klug ausgibt.
– Falsche Sparsamkeit oder Verschwendung ist, wenn das Eingesparte weniger Wert ist, als der Aufwand, und das führt zur Armut.
– Ein kleiner Betrag, der regelmäßig über längere Zeit gespart wird, wächst zu einem Vermögen heran.
– Hinter jedem ehrlichen Vermögen steckt kluge Sparsamkeit.
– Man kann das gleiche Geld nicht zweimal ausgeben.
– Vertrauen genießt nur derjenige, der sein Geld vernünftig ausgibt, nicht aber derjenige, der es verschwendet.
– Glück ist eine geistige Einstellung, es ist der Zustand des Geistes, nicht der Zustand des Portemonnaies.
– Zeit ist kostbar. Nutze Sie die Zeit auf kluge Weise!
… u.a.

Es ist ein Buch mit wertvollen Ratschlägen, die jeder lesen sollte.

Hier geht es weiter …

Zur Quelle wechseln